Kondensatableiter für Aseptik- und Sterildampfbereiche (SIP)

Thermische Kondensatableiter in totraumarmer Ausführung für sterile und aseptische Anwendungen

Bei CIP- und SIP-Prozessen sind das Erkennen des Aggregatzustandes und eine adäquate Reaktionszeit des Kondensatableiters entscheidend. Die in der Baureihe SMK verwendeten STERIline-Membranregler reagieren aufgrund ihrer Bauweise, kleineren Oberfläche und geringem Gewicht besonders schnell auf sich ändernde Temperaturen beziehungsweise Betriebszustände.

VERWENDUNG

Extrem schnell ansprechender Kondensatableiter - besonders geeignet für die Entwässerung in:

  • Pharmazeutischer Industrie
  • Rein- und Reinstdampfanwendungen
  • CIP-Prozessen
  • Aseptik- und Sterildampfbereichen (SIP)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen. OK