AUSRÜSTUNGEN FÜR ENERGIEZENTRALEN

Steuerarten Niveau regeln und begrenzen

Wasserstand begrenzen

Bei über- bzw. unterschreiten eines Schaltpunktes wird der Sicherheitsstromkreis (NW) unterbrochen und verriegelt bzw. die Pumpe (HW) abgeschaltet.

Wasserstand steuern (diskontinuierlich)

Der Wasserstand wird zwischen zwei fest (konduktiv) oder variabel einstellbaren (kapatiziv) Schaltpunkten gesteuert. Die Signale werden direkt an die Speisewasserpumpe oder ein Ventil weitergegeben.

Wasserstand regeln

Der Wasserstand wird kontinuierlich erfasst und in einem Regler mit dem Sollwert verglichen. Bei Abweichungen wird die Durchsatzmenge über ein Regelventil bzw. eine drehzahlgeregelte Pumpe korrigiert. Bei Dampfkesseln hat dieses eine wirtschaftlichere und schonendere Fahrweise zur Folge.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen. OK