AUSRÜSTUNGEN FÜR ENERGIEZENTRALEN

SPECTORbus

Das neue Zeitalter in der Mess- und Regeltechnik

Ausrüstung von Heißwassererzeugern mit Bus-Technologie

Hiermit erfüllen wir Forderung nach einem hohen Maß an Detailinformationen aus Überwachungssystemen und nach Datenkommunikation zur Leitwarte, Fernwartung etc.

Viele technische Neuerungen vereinfachen die Anlagenplanung, -errichtung und Inbetriebnahme deutlich. Ein System, das bereits seit mehr als 20 Jahren überzeugt und Maßstäbe im Bereich der Kesselausrüstung gesetzt hat. Die Auswertung der zu überwachenden Werte erfolgt im Vorverstärker der Sensorik und wird nach der sicherheitstechnischen Bewertung über einen Kommunikationsprozessor über die Busleitung sicher an das Auswertegerät übermittelt Im Auswertegerät erfolgt abhängig von dem Eingangssignale die Abschaltung des Kessels. Durch diese innovative Lösung ist es möglich 1 bis 4 Begrenzersensoren auf ein Auswertegerät zu schalten. Durch die permanente Überwachung und Gegenbestätigung der Datenprotokolle erreichen wir mit diesem System eine aktive Kabelüberwachung. Die Begrenzersysteme sind nach Din EN 61508-2 SIL 2 zerztifiziert.

Die Vorteile

  • Temperatursperre im Sensorkopf
  • Elektronische Temperatursicherung im Anschlusskopf
  • Minimierung thermischer Einflüsse
  • Frei zugängliche Anschlussklemmen an den Steuergeräten
  • Ein Kabel zwischen Kessel und Schaltschrank und für alle Sensoren im Schaltschrank
  • Aktive Kabelüberwachung
  • Niedrige Installations- und Materialkosten
  • Ein Bediengerät für alle Busteilnehmer
  • Möglichkeit der Ferndatenübertragung aller Busdaten

Prospekt SPECTORbus


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen. OK